Finanznachrichten, Bank News, Bank Management, Bank Marketing Das Bankenmagazin

Home » Banknews » Großbanken in Ungarn haben 17% ihrer Filialen geschloßen
17-03-2015

Großbanken in Ungarn haben 17% ihrer Filialen geschloßen TOP

In den letzten 6 Jahren wurden ca. 17% der Bankfilialen in Ungarn geschloßenGemäß einer Analyse des Portals Portfolio, haben die Großbanken in Ungarn seit Beginn der Krise ca. 17% ihrer Filialen und 13% ihrer Angestellten reduziert. Abschließend mit 2014, ging in den letzten 6 Jahren der Finanzkrise die Zahl der Beschäftigten im Bankensektor um 6.000 zurück. Trotz der generell steigenden Belastungen für Banken in Ungarn, haben die Kreditintsitute ihre Kosten in Griff bekommen können, und haben seit 2008 diese um 25% verringern können. In 2014 haben die Großbanken 44 Filialen in Ungarn geschlossen, die meisten davon Unicredit und die K&H, Teil der italienischen Intesa Group.